Menu
K

Eine neue Erfahrung: Klassik Rallye.

Durch das Engagenment von Pesche durfte ich als Beifahrer an der 7. Bodensee-Klassik mit dabei sein. Ganze 15 Minuten wurden mir für den Entscheid an einer Klassik Rallye mitzufahren gelassen. Aber man ist sich ja kurzfristige Entscheidungen gewohnt.

3 Wochen vor der Rallye lernte ich dann Thomas, meinen "Chauffeur" kennen und machte erste Erfahrungen mit Roadbook, Chinesen-Zeichen und Zeitprüfungen.


Übungsfahrt vor der Bodensee-Klassik

 

Am Mittwoch Abend reisten wir dann nach Bregenz zum Austragungsort der 7. Bodensee-Klassik.

Der Donnerstag  begann mit der Dokumentenabnahme und der Technischen Abnahme der Fahrzeuge. Danach blieb kurz Zeit den Ablauf der 1. Etappe zu studieren. Und um 14:16 Uhr war es dann soweit; Start zur ersten Etappe. 

Die verschiedenen Wertungsprüfungen konnten ein "Greenhorn" wie mich ganz schön zum schwitzen bringen. Und ab und zu musste ich dann vor der mechanischen Stoppuhr und den verschachtelten Zeitprüfungen kapitulieren. Dann lag es dann an Thomas mit seinem Zeitgefühl zu retten was noch zu retten war.

Trotzdem war es ein tolles Erlebnis und wenn sich mir die Möglichkeit bietet werde ich sicher wieder einmal bei einer Klassik Rallye dabei sein.


Zieleinfahrt nach der 5. und letzten Etappe